Bücher

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Rich Dad, Poor Dad ist ein Buch des amerikanischen Geschäftsmannes, Autor und Investor Robert Kiyosaki. Kiyosaki beschreibt darin sein Leben und besonders was er von klein auf von zwei verschiedenen „Vätern“ kennengelernt hat. Im Kern dreht es sich um die Kluft zwischen „Arm“ und „Reich“ repräsentiert durch seinen armen eigenen Vater und den reichen Vater seines besten Freundes. Im Buch vermittelt er, die Ratschläge die er während seiner Kindheit von seinen zwei „Vätern” erhalten hatte. Die Darstellungen drehen sich immer wieder um Vermögenswerte und Verbindlichkeiten. Der wichtigste Grundsatz von Kiyosaki lautet, vermeidet bzw. reduziert Verbindlichkeiten und legt euch Vermögenswerte zu. Er stellt klar, dass mein nicht über ein hohes Einkommen verfügen muss, um reich zu werden.

Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Die 4-Stunden-Woche von Autor Timothy Ferriss ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung um sein Leben von einem abhängigen Angestelltenjob zu einem selbstbestimmten Business zu wandeln. Es gilt als der Wegweiser für eine Flucht aus dem Hamsterrad und ein Manifest für eine neue Gewichtung zwischen Leben und Arbeiten.

Persönliche Beratung

Wann immer Sie wollen?